Liebe Mitmenschen aus Freiburg,...

... einen Umgang mit der aktuellen Situation einer Pandemie des Coronavirus SARS CoV 2 zu finden ist für viele nicht leicht, deshalb möchten wir uns als Nachbarschaften in Freiburg gegenseitig helfen, damit niemand alleine ist!

WICHTIG! Bei ernstem Verdacht auf Corona SARS CoV2 den Hausarzt telefonisch kontaktieren oder die 116117 (ärztlicher Bereitschaftsdienst) anrufen. Symptome können Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber sein.

Wir wollen gemeinsam Menschen schützen und unterstützen. Vor allem ältere, chronisch kranke, arme, illegalisierte Menschen, prekär oder im Pflegesektor Beschäftigte, ALGII-Empfänger*innen und alle anderen, die ein besonderes Risiko tragen oder Schwierigkeiten haben, mit der derzeitigen Situation umzugehen.

Gemeinsam wollen wir bei Einkäufen, beim Auslauf für das Haustier, Austausch / Ausleihen von Alltagsgegenständen, usw. unterstützen.

Dabei spielt Hautfarbe, Alter, Herkunft, Geschlecht oder Sexualität keine Rolle!
Durch Solidarität können wir die nächste Zeit gemeinsam durchstehen.
Jede*r kann Hilfe anbieten und erhalten.

Dazu wurde neben dieser Webseite, eine Festnetznummer eingerichtet. Über eine telefonische Hilfeanfrage können aus dem Pool unserer mittlerweile 1.745 Helfer*innen umfassenden Gruppe passende Unterstützungen in den jeweiligen Stadtteilen vermittelt werden.

Unser Hilfetelefon dient zur Vermittlung von Hilfeanfragen und ehrenamtlich Helfenden. Da wir unsere Helfenden nicht überprüfen (können), übernehmen wir keine Verantwortung und Haftung für deren Handeln.

Betrugsschutz: Wichtig! Unsere Helfenden wollen kein Geld – außer ggf. die erforderliche Summe für den Einkauf oder die Besorgung – sowie keine weiteren Daten von Ihnen!
Geben Sie keine sensiblen Informationen wie Bankdaten o.ä. an Personen raus!

Hinweis zur Kinderbetreuung: Wir bitten alle Hilfeanfragenden eigenverantwortlich für Maßnahmen gegen Betrug zu sorgen (bspw. Vorlage eines Ausbildungszeugnisses o.ä.). Aufgrund der Sensibilität des Bereichs der Kinderbetreuung sind wir gerade auf der Suche nach entsprechenden Vermittlungsstellen. Aufgrund der dringenden Lage vermitteln wir aus unserem Helfer*innenpool bis dahin ausschließlich Personen, die eine pädagogische Ausbildung angeben.

Weitere Fragen zum Corona Virus können unter der 0711 904-39555 (Hotline RP/ BW) beantwortet werden. Weitere Telefonnummern von Beratungsstellen haben wir hier zusammengetragen.