Gabenzaun

Was ist ein Gabenzaun?

Ein öffentlich zugänglicher Zaun mit Spenden in abgepackten Tüten. Die Idee kommt wohl aus Hamburg und verbreitet sich seit der „Corona-Situation“ in mehreren Städten (siehe Twitter).

Was kann gespendet werden?

Lebensmittel, Tierfutter, Hygieneartikel
(→ bitte keine Kleidung oder andere Sachspenden!)

Was sollte dabei beachtet werden?

Spenden bitte in möglichst durchsichtigen und verschlossenen/zugeknoteten Tüten an den Zaun hängen. Hilfreich ist ggf. auch eine Beschriftung (Inhalt, Datum). Gespendete Lebensmittel sollten am besten auch ohne spezielles Küchenzubehör genossen werden können und nicht zu schnell verderblich sein (nach bisheriger Erfahrung hängen Spenden ca. zwischen 1 Min. und 24 Std.).

Beim Zubereiten/Hinhängen von Spenden bitte unbedingt auf Hygiene/Infektionsschutz achten!

Sehr wichtig ist auch, dass der Zaun insgesamt nicht nach Müllhalde/Sperrmüllsplatz aussieht. :-) Es gibt ein kleines Team, von dem regelmäßig ein Mensch danach guckt – aber cool wäre natürlich, wenn jede*r, der*die was vorbeibringt, kurz gucken könnte, ob z. B. ne leere Plastiktüte rumliegt, die darauf wartet entsorgt oder wiederverwendet (? – Achtung, Hygiene!) zu werden. Danke!

Für wen wird gespendet?

Die Spenden sind für alle, die Unterstützung brauchen.

Wo sind in Freiburg Gabenzäune?

Ein Gabenzaun befindet sich direkt an der Haltestelle "Brauerei Ganter" / Schwarzwaldstr. 29,
ein weiterer ist am hinteren Eingang zu Gleis 8 am Hauptbahnhof und ein
dritter Gabenzaun ist In der Rosastrasse gegenüber der Hypovereinsbank am Colombipark (siehe Karte).

Telegram Gruppen

 

Fotogallerie der Gabenzäune